hut.png

Kerb

Scheffemer Kerblied

 

Die Scheffemer Kerb, die Scheffemer Kerb, die Scheffemer Kerb die kimmt, die Leit soin frouh gestimmt, die Scheffemer Kerb die kimmt. Sie laafe naggisch uff de Gasse rum un kaue Chewigumm, was soin die Leit sou dumm.

Fengt Kerbdunnersdoch, fengt Kerbfreidoch, fengt Kerbsoamsdoch ou, donn is noch veil se do, die Leit die renne sou. Wie Petzemese doun se flitze, doun koa Sekindsche sitze un Hemp um Hemp nass schwitze.

Es is noch des, es is noch des, es is noch sell se mache, des soin e masse Sache, mir houn heit nix se lache. Ja ja die Erwet die nimmt gorkoa Enn, Lies houl doch Holz erenn, 's leit in de Scheiern drenn.

Ich seh koa Kloanes, woas mit'm Holz ner lous, des sitzt jo noch em Stouß, des is noch veil sou grouß. Es Karlche muss den Kraitzstouß Holz verhacke, mer brauch ach Tannezacke, es werd en Platz gebacke.

Un Soamsdochs owends sou em oacht Uhr, sou beim dusterwern, do dringe se's Bier sou gern, un soin stark wie Bär'n. Sie doun die Gläser annenanner stunbe un ruffe "Prost ihr Lumbe" un rache dicke Stumbe.

Des schenste Kerbglaad denkt es Mädsche des muss soi, isch mach misch foi un schoi, isch will zur Kerb hoi goi. Ons Kerbglad muss en Ausschnitt drou, der mescht die Buwe frou, mer muss ach e Lecksche hou.

Un mittlerweil backt die Moamme uns de Quetschekuche, sie dutt die Eier suche, un fängt schun ou se fluche. Un sie mit ihrne Dochter schennt, de Kuche is verbrennt, mir soin umsunnst gerennt.

Sie krieje die Korf, sie krieje die Korf, sie krieje die Korf nit moi, des mescht de Ebbelwoi, der mescht die Weld sou schoi. Bei de Weibsleit meschts de Eierlikör, der mescht die Boa sou schwer, sie finne ihrn Borsch nit mehr.

Die Scheffemer Kerb, die Scheffemer Kerb, die Scheffemer Kerb is rimm, es woar alles halb sou schlimm, mit allem drimmerimm. Un woan se's nächste Joar doann wirrer kimmt, soin alle frouh gestimmt, wall se doann wirrer kimmt.

00:00 / 00:46