Suche

Erste „richtige“ Scheffemer Kerb nach Corona – ohne Kerbborsche?!

Was sich wie ein Schreckensszenario für eingefleischte Fans der Scheffemer Kerb anhört, könnte Wirklichkeit werden. Der Kerbverein organisiert erstmals in seiner jungen Geschichte eine echte Scheffemer Kerb auf dem Festplatz an der Kulturhalle.

Am Anfang der Organisation waren Kerbborsche natürlich fest eingeplant. Es gab auch gute, konstruktive Gespräche mit Kerbväddern, die auch gerne etwas organisiert hätten. Leider scheitert es daran, dass ein Großteil der angehenden Borsche zum Zeitpunkt der Kerb noch (weit) vor dem 18. Geburtstag stünden – ein Risiko, das der Kerbverein lang und breit diskutiert und abgewägt hat.


Letztlich kamen wir zu dem Entschluss: Kerbborsche sollten 18 sein oder zumindest kurz davor stehen.


Was tun also, wenn guter Rat teuer ist? Ideen fielen einige:


- Die 21er mal fragen. Auch hier gab es gute Gespräche. Wir konnten aber die Entscheidung des Jahrganges, nicht noch einmal diese wichtige Rolle spielen zu wollen, nachvollziehen und hatten sie zu respektieren.

- Die Kerbvädder sind doch auch mal eingesprungen? Wir verstehen, dass sie nicht ständig Lückenbüßer sein wollen.

- Kerbmädsche? Auch beim weiblichen Geschlecht gibt es leider nicht viele, die es machen könnten.

- Jubiläumsjahrgänge? Blöderweise fallen viele mögliche Jubiläen auf Jahre, in denen es auch keine Kerbborsche gab.


Das ist eure Chance, euch kreativ für die Kerb 2022 einzubringen!

Wer hat eine revolutionäre Idee, um den traditionellen Kerbrahmen zu füllen? Wer könnte den Umzug anführen, den Kerbspruch halten und die Stimmung im Zelt anschüren?

Für Ideen und Vorschläge sind wir dankbar!



Liebe Scheffemer, Kerb geht nur gemeinsam. Meldet euch gerne per E-Mail an vorstand@scheffemer-kerbverein.de!

Wir blicken positiv auf eine geplante Zeltkerb 2022 Euer Scheffemer Kerbverein e.V.

138 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Aktuelles