Suche

Gründungsversammlung


Am Mittwoch, den 26.06.2019, war es soweit. Ein neuer Verein wurde in Schaafheim gegründet. Erstmals seit der Austragung der Scheffemer Kerb, haben sich 28 Frauen und Männer, Jungs und Mädchen aus unterschiedlichen Kerbmädschen- und Kerbborschenjahrgängen, und natürlich auch Nicht-Kerbborsche, zusammengefunden um die uns allen bekannte und „einzigartige Veranstaltung hier in der Region“, die Scheffemer Kerb, in Form eines Kerbvereins am Leben zu halten.

Bürgermeister Reinhold Hehmann hatte zu dieser besonderen Sitzung im Sitzungssaal der Kulturhalle eingeladen und eröffnete zugleich um Punkt 19:00 Uhr die Gründungsveranstaltung.




Nach dem einstimmig der Satzung zugestimmt wurde, fuhr man mit den Wahlen des geschäftsführenden Vorstandes fort.






Folgende Personalien wurden in den Vorstand gewählt:

– Vorsitzende: Christian Roth und Jochen Hübner

– Rechnerin: Lena Roth

– Schriftführer: Maximilian Welbers

– Referent für Medienkommunikation: Kevin Hochstetter


Da diese fünf Personen die kommenden Aufgaben des Vereins nicht alleine stemmen und organisieren können, wurde der Vorstand um die sogenannten Beisitzer ergänzt. Diese sollen in Zukunft in verschiedene Ressorts aufgeteilt werden und haben die Verantwortung darüber.

Als Beisitzer wurden gewählt:

1. Laura Sauerwein

2. Tanja Scheinberger

3. Christiane Diehl

4. Tim Weber

5. Patrick Sudra

6. Stefan Hartl

7. Sascha Ott

8. Rafael Beckert



Als Bindeglied zwischen dem Kerbverein und der Gemeindeverwaltung, wurde vonseiten der Gemeinde Markus Jakob mit dem Amt beauftragt.


Nach der Wahl der Kassenprüfer, welche auf Robin Diehl und Philipp Welbers gefallen ist, war Zeit für Fragen. Somit wurde die in der Satzung stehende aktive Mitgliedschaft hinterfragt. Dazu ist zu sagen, dass der Kerbverein plant sich in den 5 Jahres-Turnus der anderen Kerb-ausrichtenden Vereine einzureihen. Das ist allerdings nur möglich, wenn am Veranstaltungswochenende alle entsprechenden Dienste besetzt wären. Daher wurde entscheiden, dass man sich als Vereinsmitglied bei Vereinseintritt für einen Jahresbeitrag von 20 € und einem Dienst an der Kerb verpflichtet. Das bezieht sich natürlich nur auf die Kerb, bei welcher der Kerbverein Ausrichter wäre. Neben dem Jahresbeitrag von 20 € ist es jedem Mitglied bei Eintritt selbst überlassen, einen freiwilligen erhöhten Mitgliedsbeitrag zu entrichten. Rückfragen zu diesem Punkt beantwortet Lena Roth.


Im Nachgang der Gründung wurde auf den neuen Verein angestoßen. Dabei spendierte Bürgermeister Hehmann Schnitzelbrötchen und die Brauerei Eders, welche auch jedes Jahr das Festbier an der Kerb liefert, vier Kästen Bier, die bei subtropischen Temperaturen Nahe der 40 Grad Marke eine ordentliche Abkühlung bieten konnten.


Stand Mittwochabend 20:15 umfasste der Kerbverein 28 Gründungsmitglieder.

Um jedem Scheffemer und auch über die Ortsgrenzen hinaus die Möglichkeit zu bieten ebenfalls als “Gründungsmitglied” in den Verein einzutreten, wird eine Gründungsparty stattfinden. Wer sich bis zu diesem Datum (wird noch bekannt gegeben) dem Kerbverein anschließt, gilt im Verein als “Gründungsmitglied”. Über jeden Eintritt in den Verein freuen wir uns sehr!


Die Beitrittserklärung finden Sie im Internet unter www.scheffemer-kerbverein.de oder auf der Gemeinde bei Markus Jakob in Papierform.


Abschließend ist zu sagen, dass der Kerbverein sich Ziele gesetzt hat. Oberstes Ziel ist natürlich die Erhaltung der Kerb und somit der langjährigen Tradition von Kerbborsche, Zeltkerb, Kerbumzug und Festbetrieb fortzuführen, aber auch die Unterstützung aller Vereine, welche die Kerb austragen.

Um diese Ziele in Angriff zu nehmen bedarf es einer Großzahl an Helfern.

Somit benötigen wir als Verein eine Mitgliederzahl von mindestens 250 Personen bis zur Kerb 2020, damit wir uns in die Reihe der ausrichtenden Vereine einreihen können und 2022 die Kerb ausrichten zu können.


Also heißt es ab sofort: Du brauchst die Kerb und die Kerb braucht Dich. #schoffemfürschoffem



31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Scheffemer Fahnen

Aktuelles